10 wichtige Schritte zur Wartung und Pflege von Vinylböden

Denken Sie daran: Der Zustand Ihres Vinylbodens hängt fast ausschließlich davon ab, wie gut Sie ihn pflegen. Vinyl ist ein dankbares Material, das regelmäßig gepflegt werden will, um in gutem Zustand zu bleiben. Entfernen Sie Schmutz, bevor er sich einfrisst, auch wenn es bedeutet, dass der Boden täglich gekehrt wird.
Mit den folgenden Schritten stellen Sie sicher, dass Ihr Vinylboden länger lebt:

Verwenden Sie eine Fußmatte

Fußabtreter halten den Schmutz nicht draußen, aber sie schützen Ihren Vinylboden vor einer Vielzahl schädlicher Chemikalien. Kies ist der natürliche Feind Ihres Vinylbodens, da er wie Schmirgelpapier wirkt und mit der Zeit den Oberflächenlack abreiben kann. Gelegentliches Fegen hilft (wenn es auch nicht gegen Vergilben schützt!).

Entfernen Sie klebrige Flecken mit Shampoo

Vinyl ist extrem glatt. Sie sollten deshalb versuchen, klebrige Flecken zu lösen, anstatt sie mit scharfen Gegenständen abzukratzen. Ob Sie es glauben oder nicht, ein bisschen Schaumwasser wirkt oft Wunder.

Vermeiden Sie Hochleistungsreiniger

Die Anwendung von chemischen und anderen Hochleistungsreinigern ist mit Gefahren für Ihren Vinylboden verbunden. Benutzen Sie daher sanfte Reinigungsmethoden. Seife und heißes Wasser ist vielleicht etwas langsamer in der Wirkung, aber es hält Ihren Boden gesund und unversehrt.
Informieren Sie sich
Nicht alle Reinigungsmittel sind für alle Vinylböden geeignet. Ältere, ungewachste Böden sollten ausschließlich mit Spülmittel und warmem Wasser gereinigt werden. Man kann sie mit dem Schwamm reinigen, im Gegensatz zu glätteren Böden, die anfälliger sind für Kratzer. Denken Sie daran, dass Sie jedes chemische Produkt nach dem Auftragen auch wieder abspülen müssen, da die Wirkstoffe sonst den Boden mit der Zeit beschädigen können.

Weichen Sie die Vinylbahn nicht ein

Man kann sowohl zu wenig als auch zu viel reinigen. Insbesondere ist es gefährlich, wenn man mehr Wasser verwendet als der Vinylboden vertragen kann. Stellen Sie sicher, dass Ihr Mopp nicht tropft, bevor Sie ihn benutzen, da ansonsten die Klebeverbindung zwischen Vinylbahn und Unterboden beschädigt werden kann oder sich die Ecken zu wellen beginnen. Zu viel Wasser kann auch zu Rissen und Unebenheiten führen, die leichter zu verhindern als zu entfernen sind.

Denken Sie daran: „Kein Wachs“ hat einen Grund

Das Wachsen Ihres Vinylbodens ist keine gute Idee. Versuchen Sie es ohne. Wachs-freies Vinyl hat eine aktive Polyurethan-Beschichtung, die es glänzen lässt. Es ist also nicht nötig, eine zusätzliche Wachsschicht aufzutragen, um es zu schützen. Den Boden regelmäßig zu putzen ist alles, was Sie tun müssen, um den Glanz zu erhalten.
Stellen Sie schwere Geräte nicht direkt auf den Vinylboden
Ein Kühlschrank oder Esstisch sind schwer genug, um die Vinyloberfläche dauerhaft zu trüben, stellen Sie also sicher, dass Sie schwere Objekte auf Sperrholzsegmente oder Fußbodenmatten platzieren. Diese Artikel finden Sie in jedem gut ausgestatteten Baumarkt und sie sind recht erschwinglich. Das gleiche gilt für Möbelrollen.

Was Anbieter Ihnen nicht sagen: Sie können Ihren beschädigten Vinylboden selbst reparieren!

Wenn Ihr neuer Vinylboden einen kleinen Riss oder Schnitt davongetragen hat, ist es nicht gleich nötig, ihn zu entfernen. Es gibt einige Maßnahmen, die Sie selbst ausführen können.

So geht es:

Schnitte reparieren

Reinigen Sie den Boden sorgfältig, damit Sie den beschädigten Bereich gut erkennen können. Benutzen Sie den Staubsauger oder wischen Sie den Bereich mit einem Mopp. Stellen Sie sicher, dass der Bereich komplett sauber ist. Vermeiden Sie die Benutzung von Chemikalien, und setzen Sie auf Seifenlauge.
Nehmen Sie dann einen Niederglanzversiegeler (Sie können einen Vinyl-spezifischen Versiegeler kaufen, ein generischer tut es aber auch.) und tragen ihn auf den Bereich mit dem Schnitt auf.

Blasen reparieren

Blasen sind komplizierter und aufwändiger zu reparieren als Schnitte, es sei denn, Sie sind mit diesem einfachen Heimwerker-Trick vertraut: Nehmen Sie ein scharfes Küchenmesser und schneiden Sie die Blase der Länge nach in beide Richtungen auf. Die Luft wird entweichen, da aber Blasen meist durch das Eindringen von Wasser verursacht werden, raten wir Ihnen, die Stelle anschließend trocknen zu lassen, bevor Sie fortfahren. Gießen Sie dann Leim in eine Spritzflasche und sprühen direkt zwischen die Schnitte, um sie miteinander zu verleimen. Sollte etwas Klebstoff aus dem Spalt ausdringen, entfernen Sie ihn sofort mit einem trockenen rauhen Tuch.
Nehmen Sie dann Ihre Teigrolle und rollen über die beschädigte Oberfläche, um sicherzustellen, dass sie wieder auf dem Unterboden klebt. Legen Sie einen schweren Gegenstand darauf, bis die Stelle wieder glatt und trocken ist.

Was bei größeren Beschädigungen zu tun ist

Selbst wenn Ihr Vinylboden unrettbar beschädigt zu sein scheint, können Sie versuchen, den Schaden auf eigene Faust zu beheben anstatt einen Profi zu bezahlen.

Nehmen wir an, dass ein ganzer Abschnitt oder eine Vinylfliese ausgetauscht werden muss. Nehmen Sie ein Messer oder anderen scharfen Gegenstand und schneiden Sie um die zu entfernende Stelle herum. Verwenden Sie Seifenlauge, um den Kleber darunter zu erweichen und ziehen Sie dann das Vinyl vorsichtig ab, ohne den Rest der Vinylbahn bzw. die anderen Fliesen zu beschädigen. Sollten Schwierigkeiten auftreten, können Sie den Klebstoff mit Ihrem Haartrockner erwärmen, bis er flüssig wird.

Versuchen Sie, ein Stück des gleichen Vinyls zu kaufen, um den beschädigten Abschnitt zu ersetzen. Idealerweise haben Sie noch einen Rest übrig, kaufen Sie also immer etwas mehr als Sie brauchen. Sollte es unmöglich sein, ein identisches Vinyl zu finden, überlegen Sie, ob Sie den beschädigten Abschnitt mit Möbeln oder Gerätschaften verdecken können. Wenn das nicht möglich ist, schätzen Sie ab, wieviel Klebstoff Sie benötigen und kleben Sie den neuen Abschnitt ein. Vergessen Sie auch diesmal nicht, die Ecken und Kanten mit der Teigrolle zu glätten.